Bach am Balkan...

... war das bisher größte Projekt unseres Chors. Im Herbst 2014 haben wir eine  Konzertreise nach Albanien   unternommen. 

In der Haupstadt Tirana und fünf weiteren Städten haben wir Konzerte gegeben und Gottesdienste musikalisch gestaltet. Es ging darum, den albanischen Zuhörern Tra-ditionen der Kirchenmusik in Deutschland vorzustellen. So fanden einige Konzerte auch im Rahmen eines deutschen Kulturfestivals statt, das jedes Jahr in Albanien veranstaltet wird.

Folgen Sie dem Link und lesen Sie, wie es war, mit Bach am Balkan

Bach am Balkan - Konzertreise nach Albanien

Musikalische Ensembles aus Leipzig waren und sind seit jeher hervorragende Botschafter der deutschen Kultur im Ausland. Sei es, wenn das Gewandhausorchester auf Tournee in die USA geht, sei es der Thomanerchor, als er im Juni bei Papst Franziskus in Rom auftrat.

Natürlich, der Ökumenische Chor, ist eine Nummer kleiner und wir Laien wollen uns gar nicht mit den Profis vergleichen. Aber auch wir können unsere Stadt würdig im Ausland vertreten. Wir fahren in ein kleines Land: Albanien - eins, das kaum je auf den Reiserouten der berühmten Leipziger Ensembles liegt. Und so ist es im Oktober 2014 an uns, Werke von Johann Sebastian Bach aber auch von Haydn, Mozart, Mendelssohn und anderen deutschen Komponisten in verschiedenen albanischen Städten erklingen zu lassen.

 

Ohne Bach geht nichts für einen Chor aus Leipzig
Ohne Bach geht nichts für einen Chor aus Leipzig

Warum gerade Albanien?

In Albanien herrscht erst seit dem Sturz des kommunistischen Regimes im Jahr 1990 wieder Religionsfreiheit. Die Kirchen mussten sich komplett neu organisieren und sie konnten dabei personell kaum an die Zeit vor dem Religionsverbot anknüpfen. Dies gilt auch für die Kirchenmusik. Die wenigsten Gemeinden haben ausgebildete Kantoren und eigene Chöre. Die Zahl der Orgeln im Land lässt sich an einer Hand abzählen. Im Bereich der Apostolischen Administratur von Südalbanien, einer ausgesprochenen Diasporaregion mit kaum 3500 Katholiken (und noch weniger evangelischen Christen) gibt es von alledem nichts.

Stationen der Chorfahrt 2014 (Klicken zum Vergrößern)
Stationen der Chorfahrt 2014 (Klicken zum Vergrößern)

Im Einvernehmen mit den Ordensschwestern in unserer Partnergemeinde in Delvina und dem zuständigen katholischen Bischof Hil Kabashi möchten wir dort als Ökumenischer Chor mit der Gestaltung von Gottesdiensten und der Veranstaltung von ein oder zwei öffentlichen Konzerten einen religiösen und kulturellen Impuls geben. Es ist unser Anliegen, den albanischen Zuhörern deutsche Kirchenmusik der katholischen und der evangelischen Tradition vorzustellen. Und ganz wesentlich ist dieses Projekt vom Gedanken der Völkerverständigung motiviert. Ebenso wichtig ist uns der Geist der christlichen Ökumene. Deshalb werden wir auch einen Auftritt in einer orthodoxen Kirche organisieren.

Kooperation mit albanischen Musikern

Besonders freuen wir uns darüber, dass wir auf dieser Reise mit einheimischen Musikern zusammenarbeiten werden. Es ist uns gelungen, zehn junge Musiker zu verpflichten. Sie sind Studenten bzw. Absolventen der Fakultät für Musik an der Universität der Künste Tirana und werden unter der Leitung ihres Professors, Fatos Jaho, mit unserem Chor musizieren.

Die Reiseroute

St. Paulus, Tirana
St. Paulus, Tirana

Wir fliegen zunächst in die albanische Hauptstadt Tirana. Dort wird es ein öffentliches Konzert in der St. Paulus-Kathedrale geben. Außerdem gestalten wir einen Gottes-dienst in der Jesuitenkirche "Zemra e Krishtit". Es folgt eine hl. Messe im mittelalbanischen Elbasan. Danach geht es in den äußersten Süden des Landes, wo wir unsere Partnergemeinde Delvina besuchen. Dort singt der Chor eine Vesper.

Theater "Petro Marko", Vlora*
Theater "Petro Marko", Vlora*

Von Delvina aus fahren wir entlang der albanischen Riviera nordwärts nach Vlora, wo wir zur Feier des 75jährigen Bestehens der Apostolischen Administratur ein Konzert im städtischen Theater geben werden.

Dazu werden Vertreter aller großen Religionsge-meinschaften Albaniens (Muslime, Bektashi, Orthodoxe, Katholiken und Protestanten) eingeladen sein. Mit den katholischen Gemeinden in Fieri und Lushnja feiern wir am folgenden Wochenende Allerheiligen. 

Deutscher Oktober 2014

Unsere Konzerte werden Teil des von der deutschen Botschaft in Tirana alljährlich veranstalteten Kulturfestivals sein. Unter dem Motto "Jenseits der Grenzen - Eine Reise zu Freunden"  bietet der "Deutsche Oktober" nun schon zum achten Mal einen Monat lang Veranstaltungen aus Musik, Literatur, Theater, Wissenschaft und Kunst. 

Links

Hier findet ihr eine Videoreportage über eine Rundreise durch Albanien. Sie stammt wohl aus dem Jahr 2010; was dort gezeigt wird, gilt im Großen und Ganzen auch heute noch, obwohl sich das Land im rasanten Tempo verändert. 

Und das sind die Internetseiten der katholischen Pfarreien in Elbasan und Fieri, zwei der Gemeinden, die wir im Oktober mit dem Chor besuchen werden.